Verfasst von: its your world | 27. März 2016

Windows Mobile 10 – Ende oder Neustart?

Es war einmal vor langer Zeit ein Software Konzern, den es erfolgreich gelang, den Smartphone Markt zu beherrschen, bis man dann mit neuen Technologien den Markt erobern wollte. Ergebnis, mit viel Glück gerade mal 2-stellige Marktanteile ….

Es ist sicherlich klar, von wem ich rede. Genau dieser Konzern hat Ende November 2015 ein Smartphone namens 950/L herausgebracht. Doch wer nun glaubte, dass mit dem Betriebssystem der „Marktdurchbruch“ für diesen Konzern gelingen sollte, der irrt gewaltig. Der Anwender wird nämlich vom Hersteller „arg belastet“ und fühlt sich seitdem als Betatester, denn bis heute ist es dem Hersteller nicht gelungen, das System so zu gestalten, dass es einfach nur funktioniert. Tägliches manuelles Neustarten ist da wohl noch das kleinste Übel.

Selbst einfache Sicherheitsfunktionen, wie „Reset Protection“ (Rücksetzschutz, falls das Smartphone gestohlen wird) oder das Verschlüsseln der SD-Card, fehlen. Dem Anwender wird somit ein sicheres Betriebssystem vorgegaukelt, obwohl dieses gar nicht existiert.

Selbst mit Gadget’s, wie das BAND 2, können den Anwender zur Verzweiflung bringen, wenn ein einfaches OS Update, die Funktion mit solchen Gadgets einschränkt.

Würde Microsoft® es gelingen, dass Windows Mobile 10 endlich stabil läuft und der Anwender nicht vor jedem Update mit der Angst gequält wird, „Was läuft jetzt wieder nicht“, hätte Windows Mobile 10 echtes Potential auch Marktanteile zu gewinnen, denn das Zusammenspiel zwischen Smartphone und Windows 10 Desktop, ist einmalig. Microsoft® ist es wirklich gelungen, Desktop und Mobilplattform immer mehr miteinander zu verschmelzen. Klingelt das Smartphone, zeigt Cortana den Anruf am Desktop an und man kann von dort aus, direkt mit einer SMS antworten. Mir Cortana ist sowieso ein guter Assistent gelungen, der den Anwender auf Desktop und Smartphone unterstützt. Nur schade, dass Cortana noch nicht so angenommen wird. Doch wer sein Smartphone bspw. im Auto nutzt, weiß wie komfortabel ein Sprachassistent sein kann.
Anwender, die ergänzend noch das BAND 2 besitzen, damit ihre Benachrichtigungen der Apps parallel auf dem BAND 2 erhalten, werden verstehen, wie komfortabel es sein kann, wenn das Smartphone plötzlich mehr in der Tasche bleibt.

Die größte Verwunderung werden wohl die Office365 Enterprise Kunden erleben, wenn sie Windows Mobile 10 zum Einsatz bringen, denn hier hapert es mit der „Verschmelzung“. Selbst einfache Dinge wie die Benachrichtigung und Verwaltung von Outlook Aufgaben fehlen. Ganz geschweige davon, dass die Nutzung von Team- oder freigegebenen Kalendern, komplett fehlt. War es unter Windows Phone 8.1 noch mit Drittanbieter Apps möglich, laufen selbst diese nicht mehr unter Windows Mobile 10.

Hoffen wir, dass Microsoft seine Ressourcen für Windows Mobile intensivieren wird und der derzeitige Trend gestoppt wird. Ein Trend, bei Windows Mobile 10 Anwendern zu beobachten ist, die einfach keine Lust mehr haben als ewiger Betatester zu agieren und zu Konkurrenzplattformen wechseln.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: