Verfasst von: its your world | 7. Februar 2017

Warum ich immer noch Windows Mobile 10 treu bin ….

Ob in der TV-Werbung, auf einem Plakat, oder wo auch immer, man liest immer die netten Hinweise für das passende App, natürlich im App-Store oder Play-Store. Doch ein Anbieter fehlt immer wieder: „Windows Mobile“ oder „Windows“. Ich frage mich dann immer wieder, warum das so ist. Windows ist nun mal eines der weit verbreiteten Plattformen und gerade seit Windows 8, werden auch die Tablett Anwender bedient, jedoch nicht Apps. Dabei sind Apps ja nicht nur als Hilfswerkzeug für den Bereich „Mobility“ sondern machen auch auf dem heimischen PC/Notebook durchaus Sinn.

Wer selber einen Blog besitzt, wird aber schnell erkennen, wo die eigentliche Problemstellung ist. Windows ist zwar eine tolle Plattform, aber im Mobility- Bereich kommt schwerpunktmäßig eine ganz andere Plattform zum Einsatz. Genau an diesem Punkt schaue ich dann auf mein Smartphone, darf wieder feststellen, dass ich „nur“ ein Gerät habe, auf denen sich Windows Mobile befindet. Also doch auf eine andere Plattform wechseln? Doch am Ende eines Tages weiß ich dann wieder, warum ich doch bei Windows Mobile bleibe und mich nicht zu den anderen Plattformen hinreißen lasse. Mir wird dann nämlich bewusst, dass man das vorhin gerade gesehene App am Ende doch nie benutzen würde und es nur „Datenmüll“ verursacht hätte. Seien wir doch mal ehrlich: Welche Apps benutzen wir wirklich so oft, dass man sagen würde, die App ist wichtig und muss man haben?

Hinzu kommt für mich ein weiterer Aspekt und den halte ich für sehr wichtig. Das Thema Sicherheit. Ich weiß nämlich genau, würde mein Smartphone jemand an sich nehmen, diese Person käme nie an die Daten ran, die ich auf dem Gerät gespeichert habe. Selbst ein Zurücksetzen würde einen unrechtmäßigen Besitzer nie gelingen.
Sogar verschlüsselte E-Mails sind für mich unproblematisch, während das auf anderen Plattformen nur mit Aufwand zu realisieren ist.

Überlege ich dann noch, welche Apps sich wirklich im täglichen Einsatz befinden, stelle ich fest, dass ich eigentlich nichts vermissen muss. Doch Sicherheit scheint in der Masse nicht mehr im Schwerpunkt zu liegen. Fragt man sich nur, warum sich genau diese Menschen, die selbst unsicher ihre Daten und derer 3. aufbewahren, sich seinerzeit über die NSA-Affäre aufgeregt haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: